Der Sivananda Yoga Stil

Ganzheitliches und Integrales Yoga

Die offenen Yogastunden und die Kurse, die nicht anders ausgewiesen sind, orientieren sich überwiegend am Stil des „Sivananda Yoga“, wie er von Swami Vishnu Devananda und anderen Schülern Swami Sivanandas in den USA, Kanada und Europa Mitte des zwanzigsten Jahrhundert eingeführt und verbreitet wurde. Bis heute finden sich überall in der westlichen Welt lebendige Yogazentren, die der Sivananda Tradition entsprungen sind.

 

Sivananda Yoga wird auch integrales Yoga genannt und bedeutet, einen ganzheitlichen und individuellen Yoga Weg zu beschreiten und dabei jede vorhandene Lebenssituation und alles darin Hilfreiche mit einzubeziehen.

 

Durch seine Tätigkeit als Arzt und seine eigene spirituelle Praxis fand Swami Sivananda, der auch Leistungssportler war und in westlicher Medizin ausgebildet wurde, dass jeder Mensch von allem etwas braucht. Etwas von allen Bestandteilen des Yoga, und zwar in individuellen und sich stetig wandelnden Mengen und Verhältnissen. So verband er alte Traditionen wie Yoga und Ayurveda mit modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen und seiner eigenen Erfahrung. Sivananda Yoga ist bis heute eine der wenigen Yogaformen, die jedem Suchenden von Anfang an das ganze Wissen zu Verfügung stellen und alles und jeden ganzheitlich und individuell betrachten und behandeln.

 

Das bedeutet innerhalb des Yoga, dass alle „Yoga - Wege“, wie Hatha -, Kundalini -, Kriya -, Raja -, Karma -, Bhakti - und Jnana - Yoga, berücksichtigt, respektiert und mit einbezogen werden.

 

Die klassische Yoga Stunde

In einer klassischen Sivananda Yoga Stunde überwiegt das Hatha Yoga. Es besteht aus Pranayama (Atemübungen), Sonnengebet (Herz-Kreislauf- und Aufwärmtraining), Asanas (Körperhaltungen), Entspannungstechniken, Meditation und geistig-mentalen Bewusstseinsübungen. Die Yoga Übungsstunden sind eingebettet in einige Mantras, praktische Erklärungen, und philosophische Erläuterungen. Außerdem werden die verschiedenen Wirkungsprinzipien der Übungen übermittelt.

 

In den Kursen für Einsteiger und Fortgeschrittene werden Praktiken und Hintergrundwissen systematisch vermittelt. Mit entsprechenden Vorübungen, Variationen und Schwerpunkten wird in geschlossenen Gruppen die Yogapraxis individuell aufgebaut und immer weiter vertieft.

 

Nach oben

 KontaktImpressumSitemap | © copyright 2007 Sacha Yoga Schule GbR.